Bienenfreundlicher Obstsalat

Heute machen wir einen Erdbeer-Rhabarber-Nachtisch, der nicht nur Dich, sondern auch die Bienen freuen wird. Wir nehmen nämlich nur Zutaten her, die biologisch hergestellt wurden. Das heißt, dass zum Beispiel das Obst und Gemüse mit weniger Spritzmitteln bespritzt werden. Und ohne Spritzmittel schmeckt es viel besser – den Bienen die Blüten und Dir der Nachtisch!

Das brauchst Du für 4 Portionen:
*500 g Rhabarber *300 g Erdbeeren (vielleicht findest Du sogar welche ohne Plastikverpackung) *1 Glas Joghurt *4 EL Zucker *Honig *etwas Knuspermüsli
Der Obstsalat funktioniert natürlich auch mit jedem anderen Obst der jeweiligen Saison.
Bio-Lebensmittel erkennst du an den kleinen grünen Bildchen, z.B.:
*Naturland *Bioland *demeter *dem grünen Blatt *dem sechseckigen Bio-Siegel
Als erstes wäschst und schneidest Du den Rhabarber in Stücke. Entferne die Blätter und das Ende und schneide den Stiel in 2 Zentimeter lange Stücke. Pass mit dem Messer gut auf Deine Finger auf!
Aus dem Rhabarber kochen wir Kompott: Dazu gibst Du die Rhabarber-Stücke in einen Topf und gibst 4 Esslöffel Zucker und etwas Wasser dazu. Das vermischst Du alles gut und lässt es zugedeckt etwa 20 Minuten köcheln, bis der Rhabarber weich ist. Lass dir mit dem Herd am besten von Deinen Eltern helfen.
Während der Rhabarber kocht, kannst Du die Erbeeren waschen und schneiden. Entferne die grünen Blättchen und schneide jede Erdbeere zweimal durch in Viertel.
Wenn der Rhabarber fertig und abgekühlt ist, kannst Du den Obstsalat schön anrichten. Gib dazu alle einzelnen Zutaten schichtweise in ein Glas.
Fertig. Hmmmm, lecker!
Voriger
Nächster
Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk von PA/SPIELkultur e.V. ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz
Scroll to Top