Jonglieren! Dein Immun- und GlĂĽcks-Booster fĂĽr den Winter

Ein Winter reicht aus, um Jonglieren mit drei Bällen zu lernen!
Und im FrĂĽhling kannst Du vielleicht schon als Gaukler auftreten!
In ein paar Schritten zeigen wir Dir, wie’s geht.

  1. Erst einmal brauchst Du drei Bälle. Das können Jonglierbälle oder Tennisbälle sein, Hauptsache sie sind gleich groß und liegen gut in der Hand. 
  2. Nimm zwei Bälle in die Hand, mit der Du normalerweise schreibst und einen Ball in die andere Hand. 
  3. Wirf einen der beiden Bälle in Deiner Schreibhand nach oben – etwa auf Augenhöhe und fang ihn mit der anderen Hand wieder auf. Probiere das so lange, bis es gut funktioniert.
  4. Beginne wieder von vorne. Sobald der erste Ball Deine Schreibhand verlassen hat, wirfst Du den Ball aus der anderen Hand auch auf Augenhöhe in die Luft. Ball eins kannst Du jetzt mit der leeren Hand fangen. Ball zwei sollte in der Schreibhand bei Ball drei landen. Das kannst Du jetzt eine gute Weile üben bis die Bälle nicht mehr auf dem Boden landen.
  5. Zuletzt bringst Du auch noch Ball drei ins Spiel. Bevor Ball zwei in Deiner Schreibhand landet, wirfst Du Ball drei in die Höhe und fängst ihn mit der anderen Hand auf.

    Und jetzt heiĂźt es ĂĽben, ĂĽben, ĂĽben! Viel Geduld und viel SpaĂź!

Ein Beitrag von Vera LohmĂĽller fĂĽr PA/SPIELkultur e.V.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk von PA/SPIELkultur e.V. ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz
Scroll to Top