Sternstunden der Menschheit

Liebe GlĂŒcksreisende,

von allen Seiten prasseln tÀglich schlechte Nachrichten auf uns ein, vor allem in den letzten Wochen. Da kann man schnell Angst bekommen oder den Mut verlieren. Wo bleibt da die Hoffnung?

Irgendwie glauben wohl Zeitung und Fernsehen, dass Katastrophen und UnglĂŒcke wichtiger sind als gute Nachrichten. Aber das macht nicht sehr glĂŒcklich, oder?

Drum wollen wir heute den Spieß mal umdrehen. Es passieren nĂ€mlich auch viele, viele gute Dinge auf der Welt!

 

Stellt euch mal vor, noch vor 1000 Jahren wurden die wenigsten Menschen Àlter als 50 Jahre, weil sie vorher an Krieg, Hunger oder Krankheiten starben.

Noch vor 100 Jahren durften die wenigsten MĂ€dchen in die Schule gehen, weil die Ungerechtigkeit noch sehr groß war.

Noch vor 10 Jahren hatten die meisten Menschen weder Respekt vor, noch Wissen ĂŒber Umweltverschmutzung oder Klimawandel.

Und jetzt?

Heute dĂŒrfen viele Menschen richtig alt werden. Statt 84% leben heute nur noch 4% der Menschen in extremer Armut.

86% der Menschen können heute Lesen und Schreiben, und fast ĂŒberall dĂŒrfen Frauen genau so lernen und studieren wie MĂ€nner.*

Heute gibt es eine große, weltweite Bewegung, die sich fĂŒr unser Klima und unseren Planeten einsetzt. Sogar in der Politik tut sich ein bisschen was.

*Quelle: https://ourworldindata.org/a-history-of-global-living-conditions-in-5-charts

 

 

Und auch im Kleinen tut sich viel Gutes: Menschen helfen einander, es gibt viele tolle Umweltprojekte, wir haben jede Menge gute Ideen, und richtig viele Leute engagieren sich fĂŒr eine bessere Welt.

Wenn Menschen etwas richtig Tolles, Einzigartiges tun, dann ist das eine “Sternstunde” der Menschheit.

Und hier ist Deine Aufgabe: Achte in der kommenden Woche auf die guten Nachrichten in der Welt. Vielleicht willst Du sogar aktiv danach suchen. Wo lĂ€uft etwas gut – in Deinem direkten Umfeld, aber auch in der großen, weiten Welt? Welche Sternstunden der Menschheit entdeckst Du?

Sammle diese guten Nachrichten und schick sie uns! Es ist ganz egal, wie klein oder groß sie sind.

Im Grunde lÀuft es doch gar nicht so schlecht, oder?

NatĂŒrlich heißt das nicht, dass es nicht NOCH besser werden kann. Im Gegenteil, es gibt immer noch viel zu tun.

Und jede*r von uns kann einen kleinen Beitrag dazu leisten. Aber immer nur rumjammern hilft dabei gar nichts!

Schick uns Deine guten Nachrichten an:

glueck@spielkultur.de

oder 

PA/SPIELkultur e.V.
z.Hd. GlĂŒcksreisebĂŒro
Leopoldstraße 61
80802 MĂŒnchen

Wir sind sehr gespannt, welche guten Nachrichten Ihr findet.

Einsendeschluss ist der 15.05.2022

Und das Beste kommt zum Schluss: Unter allen Einsendungen verlosen wir einen Besuch in einem spannenden Erlebnisprojekt aus unserem Programm, fĂŒr die ganze Klasse!

Ein Beitrag von Kati Landsiedel fĂŒr PA/SPIELkultur e.V.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk von PA/SPIELkultur e.V. ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz
Scroll to Top