Girlande aus Wollresten

Girlanden sind eine tolle Dekoration um einen Raum festlich zu gestalten. In diesem Beitrag siehst Du, wie Du eine sĂŒĂŸe Girlande aus Wollresten basteln kannst.

Du brauchst:

  • Wollreste
  • Schere

FĂŒr die Quasten, so nennt man die AnhĂ€nger der Girlande, wickelst Du die Schnur 20 Mal um 4 Finger.

Dann nimmst Du das FadenbĂŒndel vorsichtig von Deiner Hand und knotest es mit einem kurzen StĂŒck Faden zusammen. Schneide den ĂŒberstehenden Faden jedoch nicht ab, denn sonst kannst Du die Quaste spĂ€ter nicht aufhĂ€ngen.

Unterhalb des Knotens schneidest Du die Laschen mit einer Schere auf.

FĂŒr die typische Quastenform nimmst Du Dir erneut ein kleines StĂŒckchen Wolle und knotest es ca. einen Finger unterhalb des Knotens um die Quaste. Die ĂŒberstehenden FĂ€den schneidest Du mit einer Schere vorsichtig ab.

Dann musst Du nur noch Deine Quaste unten etwas gerade schneiden und schon ist die erste Quaste fertig.

Diese Schritte wiederholst Du nun so oft, bis Du genĂŒgend Quasten fĂŒr Deine Girlande gebastelt hast. Wenn Du möchtest, kannst Du natĂŒrlich auch verschiedenfarbige Wolle verwenden oder zweifarbige Quasten basteln. DafĂŒr wickelst Du die erste Wolle 10 Mal um Deine Finger und mit der zweiten Wolle erneut 10 Mal.

Um die Quasten aufzuhĂ€ngen, musst Du nun nur noch ein etwas lĂ€ngeres StĂŒck Schnur abschneiden. Ich habe mich dazu entschlossen ein buntes Band zu flechten. Zum Schluss musst Du nur noch Deine Quasten am Band festknoten und die ĂŒberstehenden SchnĂŒre abschneiden.

Und schon ist Deine Quastengirlande fertig und es fehlt nur noch ein schöner Platz, wo Du sie aufhĂ€ngen kannst. Die Girlande kannst Du ĂŒbrigens ganz einfach mit Tesa an die Wand kleben.

Viel Spaß beim Basteln!

Ein Beitrag von Vanessa Rieder fĂŒr PA/SPIELkultur e.V.

Creative Commons Lizenzvertrag
Dieses Werk von PA/SPIELkultur e.V. ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz
Scroll to Top